Bisherige Stücke

Premiere 1998

Müllers Hut

Erzähltheaterstück von F. K. Waechter

Premiere 1999

Pu der Bär

Auftragsarbeit für das Stadttheater Hildesheim

Premiere 2000

und du bist weg

Tanztheaterproduktion für Kinder ab fünf Jahren

Premiere 2001

Sie ist so

Koproduktion mit dem Stadttheater

Premiere 2001

Glittras Auftrag

Ein dies- und jenseitiges Märchen über einen Schutzengel und seinen Schützling nach dem gleichnamigen Buch von Peter Pohl und Jacky Gleich

Premiere 2002

Frösche sind immer grün

In Koproduktion mit dem Stadttheater entwickelten wir ein Stück zum Thema Identität.

für alle ab 4 Jahren

Lotte will Prinzessin sein

frei nach dem Kinderbuch von Doris Dörrie und Julia Kaergel

ab 14 Jahren

Geschichten vom Vögeln

Ein Theaterstück von Heike Pourian für Jugendliche

ab 12 Jahren

Ballfieber

Koproduktion zwischen Theater Karo Acht, Theater Fata Morgana und dem Stadttheater Hildesheim

ab 4 Jahren

Neumond

Geschichten vom Anfang der Welt. Theaterstück von Jens Wirsching

Bildergalerie

Theater Karo Acht

Unsere Geschichte

 

Das Theater Karo Acht ist ein Freies Hildesheimer Kinder- und Jugendtheater, das im Frühjahr 1997 von AbsolventInnen  des Studiengangs Kulturpädagogik  gegründet wurde und mit dem Erzähltheaterstück Müllers Hut von F. K. Waechter  im März 1998 sein Debut gab. Regie führte das Ensemble. Gastspiele führten uns unter anderem an den „theaterspielplatz“ in Braunschweig. Im September 1999 waren wir mit Müllers Hut als Kindertheater des Monats“ in  Nordrhein-Westfalen unterwegs.

 

Sowohl der Erfolg dieser Produktion, als auch der Spaß an der Umsetzung unserer Ideen und Vorstellungen von einer Theaterästhetik, die  Elemente des Erzählens, des Tanzes, des Figurentheaters, der Musik und des Schauspiels integriert, haben uns ermutigt, unsere Arbeit  mit einer zweiten Produktion  fortzusetzen.

 

Unser nächstes Stück war eine Auftragsarbeit für das Stadttheater Hildesheim.

Pu der Bär nach der Romanvorlage von A. A. Milne (Regie: Heike Pourian), hatte am

26. November 1999 als Weihnachtsstück für Kinder ab vier Jahren im theo des Stadttheaters Premiere, wurde wegen der großen Nachfrage zeitweise im Großen Haus gespielt und in der Spielzeit 2000/2001 wieder aufgenommen . Inzwischen haben wir  mit „Pu der Bär“ weit über hundert Mal in ganz Deutschland gastiert.

 

Mit und du bist weg, einer Tanztheaterproduktion für Kinder ab fünf Jahren, wagten wir uns erstmals an ein Tanzstück heran (Text und Regie: Heike Pourian). Die Textvorlage wurde im März 2000 mit dem „Stipendium Paul Maar“ ausgezeichnet . Premiere war am 11.11. 2000 im Theaterhaus Hildesheim.

Das Stück wurde zum Kindertheaterfestival „Starke Stücke“ in Frankfurt eingeladen und war  im Juni 2002 „Kindertheater des Monats“ in NRW.

 

Es folgte eine weitere Koproduktion mit dem Stadttheater: Sie ist so (Regie: Kian Pourian) ist ein Jugendtheaterstück über eine alleinerziehende Mutter und ihre Tochter, das wir unter der Regie von Kian Pourian aus Interviews, eigenen Erinnerungen und Worlshops mit Mädchen selbst entwickelten: Skurriles, Furchtbares und furchtbar Schönes aus dem Alltag von Töchtern und Müttern, die so sind wie sie sind.

Premiere war am 3.3. 2001 im Stadttheater Hildesheim (Wiederaufnahme in der Spielzeit 2001/2002).

 

Mit  unsrem nächsten Stück, Glittras Auftrag führten wir unsere Erzähltheatertradition fort. Es ist ein dies- und jenseitiges Märchen über einen Schutzengel und seinen Schützling nach dem gleichnamigen Buch von Peter Pohl und Jacky Gleich, Premiere war am 14.Oktober 2001, Regie führte Katja Heiser.

 

Unser neuestes Stück schließlich richtet sich  wieder an Kinder ab vier Jahren. In Koproduktion mit dem Stadttheater entwickelten wir ein Stück zum Thema Identität. Nach einer einwöchigen Spiel- und Experimentierphase schrieb Heike Pourian den Stücktext, Regie führte Katja Heiser. Frösche sind immer grün hatte am 19.September 2002 im theo des Stadtheaters Hildesheim Premiere.

 

Das Theater Karo Acht besteht zur Zeit aus vier festen Ensemblemitgliedern und Gästen, die Erfahrungen aus den verschiedensten Bereichen des Theaters wie Musik, Tanz, Akrobatik, Schauspiel, Dramaturgie und Regie mitbringen. Wir sind ein  mobiles Theater ohne eigene Spielstätte.

Zu unseren Vorstellungen bieten wir begleitende Workshops an.

Das Theater Karo Acht ist assoziiertes Mitglied der ASSITEJ sowie Mitglied des Theaterhaus Hildesheim e.V. und des Landesverbandes freier Theater in Niedersachsen. Wir pflegen den Austausch mit anderen Kindertheatern in der Nord-AG der ASSITEJ. In diesem Jahr erhielten wir Stipendien für die Teilnahme am „Forum Freie Theater“ im Rahmen des 6. deutschen Kinder- und Jugendthetaertreffens „augenblick mal“ in Berlin sowie für das internationale Regieseminar der ASSITEJ in Nürnberg.