Wimmlingen

Ein musikalisches Theaterstück frei nach den Wimmelbüchern von Rotraut Susanne Berner

ab 2 Jahre


Spiel: Julia Solórzano, Lisa Schwabe, Renzo Solórzano, Sabine Stein

Regie: Elisa Priester, Svenja Wolff

Musik: Sebastian Schlemminger            

Kostüm: Dorothea Hoffmann

Bühne: Alexander Tripitsis

 

Bildergalerie

Geschichten aus Wimmlingen

Inhalt

Es summt und surrt, es klappert und klingt, es tönt und brummt in Wimmlingen. In der kleinen Stadt hat jede Ecke ihren eigenen Klang und ihren eigenen Rhythmus. An einem Tag im Herbst gehen die Bewohner Oskar, Manfred, Ina und Petra ihren Alltagsbeschäftigungen nach. Wo sich ihre Wege kreuzen, entstehen Bilder und Klänge, die die Eigenheiten eines Ortes hör- und sichtbar werden lassen.
Morgens ertönt ein Konzert der Frühstücksgeräusche und Rasierapparate in einem Mehrfamilienhaus. Mittags fährt im Bahnhof ein Zug ein und es herrscht allgemeine Hektik. Im Park ist Ruhe und nur die Tiere sind zu sehen, während sich abends auf dem Marktplatz alle versammeln, um am Laternenumzug teilzunehmen.
Anhand der routinemäßigen Alltagsabläufe werden die Besonderheiten der verschiedenen Orte einer Stadt deutlich gemacht und es entstehen Rhythmen, die sich in eine musikalische Poesie des Alltäglichen verwandeln.

Wohin?
Eine Kooperation von Theater Karo Acht und Theater Kormoran in Koproduktion mit dem Theater für Niedersachsen

Pressestimme

Die Hildesheimer Theater Kormoran und Karo Acht haben das Unmögliche vollbracht und Teile aus den Wimmelbüchern (...) dramatisiert. Ohne Sprache. Für Zwei-bis Fünfjährige. Was die vier Darsteller in der Regie von Elisa Priester und Svenja Wolff auf die Bühne bringen, ist liebevoll animiert und deutlich gespielt. Sorgfältig sind die Charaktere der Figuren (...) ausgearbeitet.

(Hildesheimer Allgemeine Zeitung)

 

"...wie zauberhaft! Vielen Dank für die phantasievolle Umsetzung!"

(Rotraut Susanne Berner)