Frösche

Ein Spiel ums so- und Anderssein von Heike Pourian

ab 4 Jahre


 

Spiel: Julia Solórzano, Kian Pourian, Renzo Solórzano

Regie: Katja Heiser

Ausstattung: Ulrike Schörghofer

 

Bildergalerie

Geschichten aus Wimmlingen

Inhalt

Lona ist unterwegs, auf Expedition, und entdeckt in allem was man sehen, hören und befühlen kann Unterschiede.

Auch bei Kuno, als die beiden unvermittelt aufeinandertreffen.

Kuno wartet auf seinen großen Bruder und war schon da, als Lona kommt und beginnt, mit ihrer  Neugierde alles durcheinander zu bringen. Dann taucht plötzlich Ignatz auf.

Er spricht ganz anders, will nichts von sich erzählen und  mit seinem Namen scheint irgendetwas sonderbar zu sein. Kuno, Lona und Ignacio  erforschen das So- und Anderssein indem sie reden und streiten, miteinander spielen und sich gegeneinander ausspielen. Ihre Begegnung ist anstrengend, aber eder wird mit der Zeit auf seine Art  mutiger und beginnt;nicht nur den beiden anderen, sondern auch sich selbst näher zu kommen.

Pressestimme

"Autorin und Regisseurin haben sich für die nahtlos ineinander gewebten Szenen sher in den Forscher- und Entdeckergeistvon kindern im Vorschulalter begeben. (...)Dabei ergeben sich in dem markant akzentuierten Trio untereinander immer wieder neue Konstellationen, so dass niemand als Ideal oder Identifikationsfigur herhalten kann."

Hildesheimer Allgemeine Zeitung